Politisches Seminar Teil 1

28 Jun

Dieses Wochenende verbringe ich in Berlin. Nicht zum Spaß, sondern um etwas zu lernen. Was, weiß ich auch noch nicht genau, aber mal sehen.

Ziel des Seminars: junge Leute für Politik interessieren & sie informieren.

Mein Tag startete heute genauso früh, also wenn ich in die Schule gemusst hätte. Der Zug fuhr kurz vor 7 & ich erreichte Berlin gegen halb 12. Kurz frisch gemacht & dann ging’s mit der Gruppe Richtung Regierungsviertel.

Im Bundestag wurden wir von einer Abgeordneten herumgeführt und informiert. Und ich muss sagen: es war echt interessant zu sehen & zu hören wie die Arbeit dort läuft, was man tun kann um seine Interessen durchzusetzen etc. Dann durften wir im Restaurant des Bundestages essen…Schnitzel für alle! Sehr lecker!

20130628-230247.jpg
Danach ging’s in die Kuppel. Dort konnten wir durch den Vorhang lunsend sehen, wie im Saal des Bundestages jemand reanimiert wurde. Gruselig!

Natürlich gab es sehr viel zu sehn, u.a. ein Kunstwerk, in dem jeder Abgeordnete eine Metallkiste mit Namen und Dauer bekommen hat. Das nur als Kurzform, war jedenfalls beeindruckend.

20130628-230823.jpg
Weitere Touristenbilder:

20130628-231030.jpg

20130628-231114.jpg

Es folgte eine Führung zum Thema „Lobbyismus im Regierungsviertel“ – ebenfalls mit interessanten Einblicken. Faszinierend, wie Politiker und Machthaber von Industrie, Medien und Co. beeinflusst werden. Dessen ist man sich gar nicht so bewusst. Es gibt in Berlin schätzungsweise 6000 Lobbyisten. Verrückt!

Nach dem offiziellen Teil ging’s nen Tee trinken – mit Ausblick:

20130628-233352.jpg
Dann wurde noch ein bisschen gequatscht, es gab ein paar Meter weiter noch nen leckeren Tee für mich:

20130628-233454.jpg

…und dann schlenderte ich zurück zum Hotel durch dieses Gebilde:

20130628-233548.jpg

Fazit Tag 1: Interessant, informativ, aber auch anstrengend.

Ich freu mich auf Morgen, u.a. mit KZ und Holocaust-Denkmal.

Liebe Grüße aus Berlin,
Frau A.

Advertisements

2 Antworten to “Politisches Seminar Teil 1”

  1. Sally Ince 29. Juni 2013 um 21:01 #

    Hallo Liebe Frau A.,

    das klingt nach einem interessanten Seminar. Könntest du uns vllt mehr dazu sagen, welches Seminar das ist und ob diese Seminare häufiger stattfinden.
    Vielen Dank
    LG Frau I

  2. diereferendarin 29. Juni 2013 um 09:15 #

    Schön zu sehen, dass in meiner Heimat die Sonne scheint. Hier ist Dauerregen angesagt. 😦 Ich empfehle dir, wenn es zeittechnisch drin ist, einen Besuch im DDR Museum, denn das ist ein Museum zum Anfassen, macht super Spaß!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: