Back to Business

7 Apr

So, der letzte Ferientag ist angebrochen. Morgen geht’s wieder in die Schule! 🙂 

Das heißt für mich: Schluss mit rumgammeln und ran an die Arbeit! 
Nachdem ich gestern erfahren habe, dass ich meine Mentorin vertreten darf / muss / soll, habe ich von ihr eine Mail bekommen mit den Inhalten, die am Montag dran sein sollen. 
Darauf aufbauend habe ich mir jetzt meine Planung erstellt. 

Ganz ehrlich? 
Ich freu mich schon wieder richtig auf die Schule und die Kinder. 
Ferien sind ja schön und gut, aber…wie Schatzi gesagt hat: zu viel Ferien tun mir nicht gut, ich brauche ne ordentliche Aufgabe und „was zu tun“ 🙂 Und dieses „was“ ist ab heute wieder die Schule! 

Heute war ich schon relativ fleißig. Das Arbeitszimmer wurde in Ansätzen aufgeräumt (Schreibtisch etc. sind wieder als solches zu erkennen), die restlichen HSK-Arbeiten wurden kontrolliert (inkl. heftigem Kopfschütteln) und die Planung für morgen schon zu 90% in den PC getippt. Sehr gut! Ein paar Kleinigkeiten muss ich noch machen, aber prinzipiell bin ich für morgen gerüstet. 

Heißt: ich kann gleich nochmal meine Mutti besuchen – die hat nämlich Sehnsucht nach mir, hat sie gesagt 😉 

Gesundheitstechnisch habe ich die Ferien gut überstanden. Ganz Lehrer-untypisch in den kompletten Ferien keine Beschwerden – seit gestern habe ich aber so ein Krabbeln in der Lunge und muss ab und zu husten – aber ich werd’s wohl überleben 😉 

Kopftechnisch habe ich die Erlebnisse vor den Ferien relativ gut verdaut. Wenn ich natürlich drüber nachdenke kocht das Ganze ein bisschen hoch, aber…ich denk einfach nicht mehr drüber nach, bringt eh nix. 😉 

Realitätstechnisch habe ich mich innerlich schon damit abgefunden, dass mein Zeugnis am Ende wohl weder ne 1 noch ne 2 auf dem Deckblatt stehen haben wird. Um nach dem praktischen Debakel noch ne 2 zu schaffen, müsste die mündliche Prüfung mindestens im oberen Zweierbereich, wenn nicht sogar im Bereich der 1 liegen…und das wird eh wieder nix werden. 😉 Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt, ne?! 😉 

Prinzipiell bin ich aber für die nächste Zeit guter Dinge. Es stehen ein paar nette Dinge an den Wochenenden an, im Juni ein politisches Seminar in Berlin, das Wetter wird langsam besser und das Autofahren somit etwas entspannter – sehr gut! 

Einen Wehmutstropfen gibt es demnächst noch: 

Besseres, warmes Wetter = erblühende Natur = Schniefnase und juckende Augen für mich. 
Heuschnupfen ist echt mistig, sag ich euch! Jedes Jahr der selbe Kram. 
Vielleicht liegt das Krabbeln in der Lunge auch schon daran, keine Ahnung… 
Morgen werde ich mich nach der Schule jedenfalls schon mit Ceterizin und den üblichen Medikamenten eindecken – ohne ist in der Pollenzeit für mich kein Überleben möglich. 

Nun ja. Das war’s erstmal von mir – mal sehn was ich morgen aus der Schule zu berichten habe! Ich bin jedenfalls gut gelaunt 🙂 

In diesem Sinne: allen einen guten Start in die nächste Phase, 
Eure Frau A. 

Advertisements

Eine Antwort to “Back to Business”

  1. zwischenbuechern 7. April 2013 um 15:10 #

    Uh die Heuschnupfenproblematik kommt mir sehr bekannt vor 😉 Ich hoffe drauf das es einigermaßen wird dieses Jahr 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: