Harrods, Harry & Co.

21 Feb

So, ich sitze gerade wieder in einem Bus. Im Bus auf dem Weg „nach Hause“.
Wir waren heute nach dem Frühstück (Cornflakes, Milch, Saft, Toast, Butter, Marmelade – dazu Tee & Kaffee, mehr nicht) zuerst bei Harrods.
Daran hatte ich von einem früheren Besuch noch schlechte Erinnerungen, weil ich mir dort absolut schäbig vorkam. Ich glaube ich war 15 oder so. Teenie, strähnig-fettige Haare, Brille, Zahnspange, lecker. Und in diesem Zustand stand ich im Harrods, dem Edel-Kaufhaus, in dem ausnahmslos schöne, gepflegte, schicke Leute arbeiteten…das war absolut nicht meine Welt, da kam ich mir einfach nur hässlich vor.

Wirklich schön fand ich mich beim heutigen Besuch auch nicht. Die Haare wollten nicht sitzen, müdes Gesicht…aber heute war es trotzdem besser. Ich hatte meine Familie an der Seite und in der Toys-Abteilung blühten sie richtig auf. Meine Mutter sprang vom einen zum anderen und freute sich wie ein Kind. Süß! Es gab aber auch wirklich einiges zu sehen.
Freude kam auch in der Lebensmittelabteilung auf. Die Auswahl war echt riesig und es sah so ziemlich alles lecker aus. Wären die Preise nicht – ich hätte sicher einiges probiert. 😉

Danach ging es zu „Evan Evans Tours“, dem Veranstalter des Harry Potter Ausflugs. Wie letztens schon erwähnt waren die Tickets über die offizielle Website ausverkauft, also blieb uns nur dieser ziemlich teure Umweg. Statt 28£ normal (plus Tube, Train & Bus), also etwa 38£ mussten wir 59£ berappen – für 1,5h Busfahrt hin und zurück inkl. Eintritt.
Aber: es hat sich wieder gelohnt dort zu sein. Diesmal habe ich meine Zeit aber nicht zum gucken genutzt (das habe ich beim letzten Mal ausführlichst getan), sonder mir für 4,95£ nen Audio-Guide gegönnt. Das ist egtl. ein iPod, der zu nem Infogerät umgebaut bzw. ummantelt wurde. Darauf befindet sich eine virtuelle Karte des Geländers inklusive unzähliger Videos, Bilder & Informationen zu den Filmen & Abläufen -fänd ich sehr interessant.

Kleine Anekdote aus dem Material: die Requisiteure erzählten u.a., dass sie die große Halle komplett mit Geschirr & Besteck ausgestattet hatten. Als dann die Halle mit Kindern gefüllt war, taten die genau das, was Kinder so tun – sie verewigten sich auf den Tischen, sägten dran rum, ritzten ihre Namen rein. Der Lack war nach etwa 10 Drehtagen komplett im Eimer 😉
—–
[Jetzt ist es einige Stunden später – ich musste das Schreiben unterbrechen weil mir sonst schlecht geworden wäre im Bus]
—–
Wir waren gerade lecker Essen. An London liebe ich besonders, dass man überall Garlic Bread kriegen kann. Saulecker. Bei Garfunkels vorhin gab es dazu noch extra geschmolzene Knoblauchbutter. Yummi!
Ich glaube das wird ne Knobi-London-Reise, gestern beim Inder gabs für mich Garlic Chicken 😉

Naja. Heute war ein langer Tag. Ich werde mich jetzt noch nem britischen Klatschblatt widmen & dann wird geratzt.

Morgen auf dem Programm: Tower of London (war ich noch nicht drin), Tower Bridge (ein Klassiker), HMS Belfast (vielleicht) & die anderen gehen morgen Nachmittag noch zu Madame Tussauds. Schatzi & ich gehen derweil allein auf Tour. 🙂

In diesem Sinne: Grüße aus dem schneefreien London mit eisigem Wind!

Eure Frau A.

Advertisements

3 Antworten to “Harrods, Harry & Co.”

  1. nickel 22. Februar 2013 um 08:33 #

    Das klingt nach ein wenig Geraffel, aber vor allem nach viel Spaß. Ich war erst ein Mal in London, im Shakespeare- Theater. Das war aber leider auch alles, was ich von London gesehen habe.
    Machst du denn auch Fotos, die du später zeigen kannst? Würde mich wirklich sehr freuen. 🙂

    Viel Spaß noch. Und lass dich nicht wegfangen 😉
    Liebe Grüße,
    nickel

    P.S.: Wie ist das Wetter um diese Jahreszeit?

  2. Jürgen 21. Februar 2013 um 21:25 #

    Mme Tussauds kann man sich eigentlich sparen.
    Ins East End fahren statt dessen?

    • bambooos 21. Februar 2013 um 21:33 #

      East End? Haste da nen genauen Tipp?
      Ich war schon 2 Mal bei Mme Tussauds (einmal weils mich interessiert hat, das zweite Mal den anderen zuliebe), aber diesmal sehe ich nicht ein so viel Geld auszugeben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: