Im letzten Zug mit Blick nach vorne

5 Jan

5. Januar 2012. 2:16 Uhr. 
Habe die Hausarbeit soeben nochmal an meine Miss Korrektur geschickt. 
Sie & ich werden das Ding morgen nochmal lesen und ggf. ändern. 
Dann war’s das. 
Endlich. 

Ich überlege gerade, ob ich morgen bzw. heute (ist ja schon Samstag) doch in die tolle Therme fahre. Immerhin ist das Ding so gut wie fertig. Und am Sonntag gehts nicht, weil ich ab Sonntag wieder jeden Sonntag sitze & die Stunden für die nächste Woche plane. Denn nächste Woche ist wieder Schule. 🙂 

Ganz ehrlich? Ich freu mich schon wieder drauf. 
Zuhause sein, rumgammeln und so ist ja auch mal nett – aber in der Schule zwischen Kindern und Kollegen gefällts mir auch sehr gut 😉 Außerdem waren diese „Ferien“ ja nicht wirklich zum Ausruhen da – ich saß ja mehr am Schreibtisch als auf der Couch. 

Aber ich will nicht meckern. Bald ist zumindest DAS rum. Dann folgt die nächste Hürde: „2. Lehrprobe“ – die ist mir aber relativ schnurz, weil die Note ja eh nichts zählt. Der Schreibaufwand wird natürlich wieder massiv sein, aber dann… ja dann… erwartet mich schon in den nächsten Ferien: LONDON!!! 

Japp, wir haben gebucht! Vom 20. bis 24. Februar 2013 werden wir in London sein. Diesmal wieder etwas zentraler als im letzten Mai – sollte passen. An die inhaltliche Planung mache ich mich, wenn die 2. Lehrprobe rum ist – vorher habe ich dafür noch keinen Platz im Kopf. Und es muss ja viel organisiert werden. Wer klug ist, bucht seine Tickets nämlich schon BEVOR er dort ist und plant sich alles andere dann drum herum. Vor Ort zahlt man mehr, muss Schlange stehen und vertrödelt wertvolle London-Zeit mit Planlosigkeit. Nix da! 

Wer von euch also heiße Insider-Tipps hat: immer her damit!

Ich blätter in meinen nächtlichen Wach-Aktionen gerne mal in solchen Reise-Apps und habe mir schon das eine oder andere Lokal rausgesucht. Natürlich nur in Hinsicht „Essen“ – zum Feiern war ich noch nie in London, aber vielleicht hole ich das noch nach irgendwann.
Ich hab ja noch Zeit mit meinen 24…bald 25 Jahren 😉 

In diesem Sinne (jetzt muss ich schon wieder grinsen, weil ich an London denke…hach ja…)
Gute Nacht
wünscht 
Frau A. 🙂 

Advertisements

5 Antworten to “Im letzten Zug mit Blick nach vorne”

  1. umblaettern 6. Januar 2013 um 14:13 #

    Zug nehmen, nach Brighton fahren und das bitte bis Sonnenuntergang. (; UNBEDINGT! Brighton ist die schönste Stadt der Welt ❤

    • bambooos 6. Januar 2013 um 14:14 #

      War ich schon 🙂 Fish&Chips am Strand war lecker…und der/die/das Pier sowieso 🙂

  2. Souly 5. Januar 2013 um 02:17 #

    Ich drücke dir die Daumen. Zwar ist es bei mir jetzt schon knappe unter 4 Jahren her, aber ich kann mich noch lebhaft dran erinnern, wie es war.

    • bambooos 5. Januar 2013 um 11:33 #

      Dankeschön 🙂 Alles mit ner 2 vorm Komma würde mir schon reichen 🙂

      • Souly 5. Januar 2013 um 16:35 #

        Reicht ja. Guckt eh nie wieder jemand rein!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: