Der letzte Schultag 2012

21 Dez

Tschakka, geschafft.
Heute war der letzte Schultag 2012. jetzt sind offiziell Ferien & Erholungszeit.
Heute war ein guter Tag. Ich bin trotz 4-5cm Neuschnee meinen Schleichweg Richtung Schule gefahren, hatte trotz Rutschen keine Angst & kam pünktlich zur ersten Stunde in der Schule an.

Denn: heute war die Schul-Weihnachtsfeier, bei der sowohl Klassen als auch Chor verschiedene Lieder & Gedichte präsentierten.

Aber bevor ich mich dort hinbegeben habe, verteilte ich noch kleine Geschenke auf den Plätzen meiner Kollegen. Bei meinen Mentorinnen bedankte ich mich mit einem kleinen Tütchen inkl Sekt & Süßem & einem Dankes-Zettel (individuell). Die anderen Kolleginnen, die ich auch alle lieb gewonnen habe, bekamen einen kleinen Zettel mit Text & Glücksschweinchen aus Schokolade. Hausmeister & Sekretärin haben nun jeweils eine Schachtel „Merci“, ich denke das sagt alles. Und mein Schulleiter bekam seine Lieblingspralinen (die ich durch Nachforschungen herausgefunden habe…) inklusive kleinem Dank.

Jepp. Nachdem ich alles verteilt hatte, konnte sich das Programm genießen lassen. Besonders den Chor fand ich super, echt cool, was die Musiklehrer mit den Kindern so auf die Beine gestellt haben… 🙂

Danach war noch kurz „Unterricht“ – unsere Klasse durfte ihre Plakate zu ihren Heimatorten fertig stellen & präsentieren. Haben wir jetzt zum zweiten Mal gemacht (also ein Plakat) und es wird immer besser, echt toll 🙂

Langsam trudelten dann die „das wäre doch nicht nötig gewesen“-Aussagen meiner Kolleginnen ein. Wo sie recht haben. 😉 Aber ich freue mich über die letzten Monate, also wollte ich mich bedanken. Basta!

Dann gabs auch noch ein Geschenk für mich. Von meiner Mentorin. Da musste ich echt lachen.
Beim Schrottwichteln auf der Lehrer-Weihnachtsfeier letzte Woche war ich nämlich ganz scharf auf einen kleinen Mini-Werkzeugkasten. Nicht für Werkzeug, sondern für anderen Krimskrams. Leider habe ich den am Ende nicht bekommen. Schwamm drüber.
Und dann packe ich das Geschenk unter grinsen meiner Mentorin aus…und es ist tatsächlich so ein kleiner Werkzeugkasten – coooool!!! Da hab ich mich wirklich gefreut. 1., weil ich damit nicht gerechnet hatte und 2., weil es toll ist, wenn Menschen nicht sinnlosen Mist schenken, sondern sich was dabei denken 🙂
Für sie hatte ich natürlich auch noch ein extra-Geschenk: nämlich die Abschlussfeier unserer Klasse am Ende der 1.Klasse. Da hatte ich gefilmt. Zuhause wurde das dann geschnitten, untertitelt & gebrannt. Fertig 🙂 Ich glaube, sie hat sich drüber gefreut. Die Aufnahme der Klassenweihnachtsfeier gibt’s dann ein andermal.

Ein weiteres Geschenk gabs vom Chef. Darüber habe ich mich auch gefreut – neben einer netten Karte gab es nämlich auch das Kollegiums-Foto, das wir im Sommer gemacht haben. Mit mir drauf. Find ich echt super…wieder so ein Meilenstein für mich. Als Lehrerin Teil eines Kollegiums… 🙂

Da wurde ich heute schon ein bisschen traurig, als ich mit meiner Mentorin anschaute, was unsere Klasse nächstes Jahr um diese Zeit in Kunst machen wird – das werde ich nämlich leider nicht mehr mitbekommen, weil das Referendariat dann schon zuende ist. :-/

Nun ja. Trotzdem war es ein schöner letzter Schultag. Zuhause habe ich ausgiebig gemittagschlaft & gleich geht’s zur Familie – Reste vom gestrigen Geburtstagsessen verspeisen – lecker!!!
Abendplanung? Wie ich es am liebsten habe: mit Schatzi auf der Couch 🙂

In diesem Sinne:
Liebe Grüße,
Frau A. 🙂

Ps.: Frage an euch:
Wie war euer „letzter Schultag“ heute? Gabs Geschenke von Kollegium oder Eltern?

Advertisements

4 Antworten to “Der letzte Schultag 2012”

  1. Jürgen 21. Dezember 2012 um 17:53 #

    Na klar! Es gibt immer was, meistens viel zu viel.
    Der Clou waren aber Hüttenschuhe einer lieben Kollegin aus Filzwolle mit angerauter Sohle, für unsere Hotelaufenthalte (die Schulleitung fährt manchmal in der Weltgeschichte herum).
    Schöne Ferien!

    • bambooos 23. Dezember 2012 um 11:55 #

      Hüttenschuhe klingt toll – auch in der richtigen Größe? 😉

      Schöne Ferien 🙂

  2. Frau LA² 21. Dezember 2012 um 17:05 #

    Ich habe heute ganz überraschend ein kleines Geschenk von meiner Mathementorin bekommen..und eine Umarmung..super herzlich. Meine Ethik-Mentorin habe ich gestern aus den Augen verloren und leider auch nicht noch einmal wieder gefunden, sodass ich ihr keine schönen Tage wünschen konnte..
    Feierei gab es uns in der Schule schon seit Donnerstag..da war eine Schulaufführung inklusive Theaterstück. Heute dann auch Bespaßung – zumindest für die Schüler. Ich durfte bei den Mathe8er zu den Auswertungsgesprächen ins Bildungszentrum und stand also dort den ganzen Tag wichtig aussehend herum. 🙂

    Ich wünsch dir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! 🙂

    • bambooos 23. Dezember 2012 um 11:56 #

      Umarmungen gabs bei uns auch ganz viele, das war schön! 🙂
      Dir auch schöne Ferien 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: