Nikolaus 2012

6 Dez

Heut war mal wieder so ein Tag, der erst sehr schwer in die Gänge kam, aber dann doch gut endete.
Er begann mit Enttäuschung. Mein Nikolausstiefel blieb nämlich leer. Da meine Nachbarin & Freundin in diesem Jahr ausgezogen ist (und Schatzi für sowas keinen Sinn hat), erwartete mich im Gegensatz zu letztem Jahr keine kleine Überraschung. Nichts.
Auch wenn das vielleicht kindisch ist & zu erwarten war… ich war ein bisschen traurig. Na gut, sehr traurig.

Dann gings nach draußen zum Auto. Eingeschneit. Vereist. Also fix frei gekratzt, ich bin ja extra schon früher los, weil ich damit gerechnet hatte. Als das Auto frei war (es ging erstaunlich schnell) folgte die Ernüchterung. Mit 30km/h schlich der Fahrer vor mir die ersten 20 Minuten die Straße entlang. Okay, ich hatte auch Angst weil es glatt war, aber…30?!
Die restliche Strecke wurde es nicht anders, also kam ich das erste Mal in meinem Leben zu spät zur Arbeit. Zwar nur 5 Minuten, aber trotzdem: MIST!

Denn: heute sollten die Kinder Plakate zum Thema Haustiere machen & ich hatte mir nen schönen, sinnvollen Einstieg überlegt. Da ich aber nicht rechtzeitig da war, übernahm meine Mentorin logischerweise den Anfang & meine Planung machte dann keinen Sinn mehr. Egal. Flexibilität ist alles und es hat auch so ganz gut funktioniert. Morgen werden wir uns die restlichen Ergebnisse anschauen, mal sehen was die Kinder so hinbekommen haben.

Dann ging es rüber zur Matheklasse. Heute habe ich die Subtraktion mit Übertrag bei zweistelligen Zahlen eingeführt.
Klingt schwierig? Ist es aber nicht. 😉
Beispielaufgabe: 35-8
Also habe ich mit den Kindern geklärt, WIE man sowas rechnen kann (Erst zurück bis zum Zehner, dann den Rest abziehen) und dann rechneten sie fleißig. War in Ordnung & sie schienen es verstanden zu haben 😉

Darauf folgte die Hofpause. Mit verschneitem Schulhof. ARGHS! Ich hatte echt richtig Schiss davor. Die Kinder schlitterten über selbstgemachte Eisbahnen und rannten über den glatten Schulhof.
Okay, das habe ich als Kind auch gemacht… bis ich mir auf einer solchen Eisbahn auf dem Schulhof den Arm gebrochen hatte. Seitdem bin ich bei sowas vorsichtig & sehe das ehrlich gesagt nicht gerne. ABER: die andere Aufsicht sagte mir, dass sie auf der Eisbahn rutschen dürfen, also… hab ich sie gelassen – trotz sehr sehr ungutem Gefühl…

Nach der Hofpause stand ich plötzlich gemeinsam mit einem Schüler vor der verschlossenen Klassenraumtür. Da ich meiner Mentorin meinen Schlüssel geliehen hatte, kamen wir auch nicht rein. Da der Junge auch nicht wusste, wo die Klasse war, suchten wir das komplette Schulhaus ab. Turnhalle, Freifläche, Englischraum, PC-Raum…wir waren überall. Keine 2b zu sehen.
„Vielleicht haben sie sich ja in Luft aufgelöst?!“ sagte ich. Der Junge kicherte „Das wäre voll lustig, Frau A.“

Als wir niemanden finden konnten, gingen wir zurück zum Klassenraum…und plötzlich saßen alle da. Komisch. Der Junge und ich schauten uns an und lachten. Ich bin echt froh, dass er dabei war, sonst hätte ich heute echt an mir gezweifelt… (es stellte sich heraus, dass die Klasse im Lehrmittelraum war – DA hatten wir nicht nachgeschaut…). 

Nun ja. Auf den Plätzen der Kinder standen dann „plötzlich“ kleine Nikolaus-Tüten (die meine Mentorin & ich gebastelt haben) und auch für mich stand ein Geschenk auf dem Tisch. Inhalt? Süßes und ein PÄRCHEN-HANDSCHUH! 🙂
Guckt mal:

Foto 1 (8)

Süß, oder?!
Hat die Mutti von meiner Mentorin selbst gestrickt 🙂
Werd den demnächt mit Schatzi auf dem Weihnachtsmarkt ausprobieren 🙂 Hab mir wirklich sehr darüber gefreut – vor allem weil ich am Morgen nichts bekommen habe. Somit hatte ich auch im Ethik-Erzählkreis war zu Erzählen – und die Kinder waren begeistert von meinem Geschenk…ich auch 🙂

Auf dem Heimweg kaufte ich noch schnell ein paar Kleinigkeiten & machte meiner Freundin/Ex-Nachbarin ein Nikolaus-Tütchen zurecht. Das brachte ich ihr noch auf Arbeit vorbei…und siehe da – sie hatte auch ne Kleinigkeit für mich 🙂 Schön! 🙂

Das Nikolaus-Highlight kam aber am Abend.
Schatzi kam nach Hause & wies mich darauf hin, dass in meinem Stiefel etwas wäre. Also schaute ich nach und fand in beiden Schuhen Süßigkeiten (u.a. Milka Schokolade mit Bitzelstücken die knistern im Mund – yeah!) und einen Zettel. Daraufhin lag ich lachend im Flur auf dem Boden, weil ich mich nicht mehr beruhigen konnte…

Foto 2 (7)

 

Erklärung: Im oberen Teil der Collage seht ihr einen Screenshot aus meinem derzeitigen iPad-Lieblingsspiel „Pflanzen vs. Zombies“. Ist ganz putzig gemacht & man muss sein Köpfchen benutzen 😉
Dabei muss man sein Haus vor Zombies schützen und bekommt hin & wieder nen beschwichtigenden Zettel von ihnen… Mit lauter Fehlern drin (die mich sonst verrückt machen, aber da einfach nur belustigen).

Nun ja. Und dann klebt mir Schatzi so nen Zettel an meinen Nikolaus… herrlich. Vor allem weil man mit sowas ja überhaupt nicht rechnet… Er kommt immer auf Ideen…zum schießen 😉

Jedenfalls habe ich mich am Ende des Tages doch gefreut, auch wenn der Anfang eher unbefriedigend war. Jetzt habe ich gerade meine erste Leistungskontrolle für HSK erstellt zum Thema „Haustiere“ freu mich schon drauf, morgen einen Stapel Arbeiten mit nach Hause zu nehmen und sie am Wochenende zu kontrollieren. Wirklich! Ich finde es immer sehr interessant zu sehen, was die Kinder aus dem Unterricht mitgenommen haben & wie sie es anwenden können. Bericht darüber folgt bestimmt 😉

In diesem Sinne: Adios Amigos!
Frau A.

Ps.: Frage an euch: Hattet ihr heute auch was im Stiefel oder ist euch der ganze Schnulli egal?

 

Advertisements

12 Antworten to “Nikolaus 2012”

  1. zwischenbuechern 9. Dezember 2012 um 02:54 #

    Meine Mutter schickte mir ein Paket – der Hammer! Einen Nikolaus, ein Buch (Thriller) und ein Buch von Hans Wocken – Das Haus der inklusiven Schule, inklusive Widmung und Unterschrift!!!

  2. Smut 8. Dezember 2012 um 16:53 #

    Ach Frau A. Die Mutti hat auch von ihrem Kind nichts zum Nikolaus bekommen aber auch nichts erwartet. Wenn das Kind aber die Mutti besucht hätte dann wäre die Mutti erfreut gewesen und das Kind hätte den Nikolaus der heute am 8.12. immer noch bei Mutti für Frau A wartet abholen können. Naja es ist auch nichts zum Mästen drin weil ich niemanden mäste höchstens das Kind mit Lieblingsessen versorge weil es immer noch nicht wirklich kochen kann. 😳😳😳😳😳😳
    Da ICH den tollsten Schatz der Welt habe hatte ich natürlich etwas in meinem Stiefel 😍😍😍😍😍😍😍😍😍😍😍😍
    Eine kleine Anektode zu einem Nikolaustag aus den Kindertagen von Frau A.
    Da sie ja schon immer unordentlich ist oder nicht strukturiert genug passierte Folgendes. Die Mutti hat am Nikolausvorabend gesagt Stiefel putzen Zimmer aufräumen usw sonst bringt der Nikolaus Kartoffeln. Natürlich standen die Stiefel ordentlich geputzt vor dem Kinderzimmer vom Restauftrag nichts erledigt. Wie angekündigt brachte der Nikolaus Kartoffel. Klein Frau A. Brach in Tränen aus und fragte was soll ich jetzt den Kindern im Morgenkreis erzählen. Die Wahrheit sagte die böse Mutti.
    Wenn ich das so lese überlege ich gerade ob ich einen Blog über Frau A schreiben sollte. Ihr Leser hättet viel Spass so wie ich es als Mutti gehabt habe. Liebe Grüße an alle die Frau A. Immer ermutigen weiter zu machen sie ist ein toller Mensch geworden und es macht viel Freude ihre Entwicklung zu sehen. Bis zum nächsten Kommentar die Mutti

  3. Jürgen 7. Dezember 2012 um 18:52 #

    Wie kann Schatzi ein Schatzi sein, wenn er die Wünsche derart ignoriert?
    Ich hab nichts bekommen, weil es mir wurscht ist, aber ich schenke denen, die das gerne mögen.

  4. lottamachtkrach 7. Dezember 2012 um 18:32 #

    Oh sehr sehr süß die Nikolausnachricht! 😉
    Und Pflanzen vs. Zombies musste ich irgendwann vom Computer löschen, weil es einfach zu viel Zeit in Anspruch genommen hat. Das einzige Computerspiel, das ich jemals länger als 15 Minuten spielen wollte.

    Der Pärchenhandschuh ist auch zuckersüß 🙂

    Ich hatte in meinem stinkigen Sportschuh, der eigentlich nur draußen stand, damit er nicht die Wohnung vollmieft, einen kleinen Nikolaus von einem netten Nachbarn ❤

  5. inneres Stimmchen 7. Dezember 2012 um 16:42 #

    falsche religion- ab morgen ne Woche lang die Bäuche voll mit Latkes und Berlinern- gäbs vorher noch Hausfriedensbruch mit Süßigkeitenaufdrang vorher würd ich ins neue Jahr rollen haha

    Pärchenhandschuhe by the way- obersüß!!!

  6. Silke 7. Dezember 2012 um 16:12 #

    Hab auch in die Stiefel gelinst, aber es war nichts da 😦 hab glaub echt angesäuert geschaut. Aber dann klingelte die nette DHL- Frau und brachte ein unverhofftes Paket von meiner Mama. Selbst gebackene Plätzchen, Deko für die neue Wohnung und super weiche bequeme Hausschuhe…Mamas sind die Besten!

  7. Erstklässermami 7. Dezember 2012 um 04:59 #

    Als ich nach Hause kam hatte ich auch ein paar Kekse und ne Flasche Wein auf dem Tisch. Mein Mann denkt auch nie an sowas, es gab aber trotzdem was von mir.
    Seit ich Mutter bin, fieber ich eher mit der Maus mit und hoffe, wieder nen Hit gelandet zu haben. Hatte ich dieses Jahr wieder Glück, die erste „echte“ Armbanduhr ist super angekommen.

    • bambooos 7. Dezember 2012 um 13:44 #

      Oooh, meine erste richtige Flic-Flac-Uhr war damals auch was richtig besonderes für mich 🙂

  8. Summer 6. Dezember 2012 um 21:34 #

    Toll die Handschuhe:)
    (Punkt hat etwas von mir bekommen und ich von meiner Mama…)

    • bambooos 6. Dezember 2012 um 21:38 #

      Meine Mama hat auch noch was für mich, aber das bekomme ich erst am Wochenende wenn wir uns sehen 🙂 Da werde ich bestimmt wieder gemästet 😉

  9. Fräulein Ratgeber 6. Dezember 2012 um 20:48 #

    Ich hatte ein Tütchen von meiner Mama mitbekommen letztes Wochenende! Ich bin froh, dass ich in der Hinsicht noch Kind bin 🙂 Vorbei geht das wohl erst, wenn die Enkel da sind 😀

    • bambooos 6. Dezember 2012 um 21:39 #

      Hätte echt nicht gedacht, dass ich traurig bin, wenn da nichts steht (es war ja zu erwarten). Aber…ich bin halt doch noch innerlich ganz klein und wünsche mir zu solchen Anlässen was kleines – nur der Zettel von Schatzi hätte mir schon gereicht 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: