Kleinigkeiten

12 Jul

Hier erstmal eine Kleinigkeit, die mir im Moment jeden Tag den Tag rettet…

http://www.100yards.de/chima-kleinigkeiten/

Ja, Musik. Nachdem ich fast 3 Wochen ohne jegliche Beschallung gefahren bin (ja wirklich, auch die 2,5h ins Studienseminar), weil mir einfach ALLES zu viel war, ist diese Zeit nun endlich vorbei.
Ausgangspunkt war dieses Lied, ein Klick bei iTunes und dann BÄM – ein traumhaftes Album, das mich in vielen Punkten anspricht. 

Nun ja. Das ist ja kein Musikblog, aber den Mann kann ich euch musikalisch ans Herz legen. Zumindest mir gefallen sowohl Musik als auch Texte sehr. Sehr Sehr. Guter Mann 😉 

Andere Kleinigkeiten?
Heute mal in Kurzform:  

– Unterrichtet: Mathe. Zahlenstrahl bis 100. Für jeden Schüler einen Zahlenstrahl gebastelt. War gut. 
– Gelernt: Abschließend nochmal mit den Kids ihren Text fürs Abschlussfest morgen. Putzig.  
– Gemacht: Sport! Wenn ich jede Woche zahle muss ich auch mal hin. Puh. War gut!
– Gefürchtet: Beim Sturm zwischen herunterfallenden Ästen durch den Wald gefahren… Uuuuuh…
– Bekommen: Meinen Beihilfeantrag zurück. „Annahme verweigert“ weil „nicht ausreichend frankiert“. Affen.
– Gebettelt: na gut, gefragt: meine Fachleiterin in Werken, ob sie mich betreut in der Abschlussarbeit
– Geschrieben: heute in 3 Freundebücher, wahnsinn 😉
– Getippt: Unterrichtsreflexion von Dienstag, Pseudo-Zeugnis fürs Studienseminar
– Gegessen: Käsebrot. Und 2x Grießpudding von Landliebe
– Getrunken: viel zu wenig. 
– Gelacht: gar nicht.
– Geweint: auch nicht.
– Gefreut:  http://www.mdr.de/thueringen/lehrer144.html –> Mal sehen was das wird… 

Fotos dazu gibt’s übrigens immer rechts über Twitter – da poste ich ziemlich aktuell immer die neusten Sachen… 🙂  

So, gleich kommt mein Lieblingsmann nach Hause, ich mach mal die Kiste aus und empfange ihn ausnahmsweise mal NICHT am Schreibtisch sitzend. Das wird ihn umhauen 😉 

Adios Amigos! 🙂  

Advertisements

4 Antworten to “Kleinigkeiten”

  1. snowy 23. Mai 2014 um 19:04 #

    Das Album ist genial!! Herrlich

  2. Julia 13. Juli 2012 um 08:05 #

    Seit ich in der Schule arbeite trinke ich auch viel zu wenig. Wir haben 90 Minuten Taktung und ich verkneife es mir morgens und nachmittags vergesse ich es. Hoffnungsschimmer: in den Ferien geht’s immer Super.

  3. Jürgen 12. Juli 2012 um 20:10 #

    Und? Was hat er gesagt?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: