Mein erster Unterrichtsbesuch

14 Mai

Heute war es soweit: der erste Unterrichtsbesuch stand an.
Unterrichtsbesuch heißt: Die (für mich & die jeweiligen Fächer) zuständige Fachleiterin vom Studienseminar kommt an die Schule und schaut mir in meinen Unterrichtsstunden auf die Finger. Danach steht ein Beratungsgespräch an, in dem auf Probleme eingegangen wird und Tipps gegeben werden.
Aufwand:
– 1x Mathe & eine Doppelstunde Werken planen
– schriftlicher Unterrichtsentwurf (tabellarisch)
– für jede Stunde spezifische Zielformulierungen für die Schüler (am Lehrplan orientiert)
– für jede Stunde persönliche Lernziele für mich (auf was will ich in den jeweiligen Stunden achten)
Also einiges zu tun.

Ich hatte mich für Mathe & Werken angemeldet, also stand meine Fachleiterin (vom Studienseminar) pünktlich um 10 auf der Matte. Ich war aber schon um 8 da – immerhin konnte ich so eine Stunde länger schlafen als sonst – und verschanzte mich im Werkraum.
Die Nervosität hielt sich in Grenzen, aber in der Schule hatte ich vorher noch ein paar Sachen zu tun.
1. Tafelbild im Werkraum vorbereiten
(zwischen Mathe und Werken lag nur eine 10min-Pause und in der hätte ich es wahrscheinlich nicht geschafft – außerdem musste die Tagel dringend mal gewischt werden…)

2. Anschauungsmaterial vorbereiten
(mein Beispielvogel musste noch fertig zusammengeklebt & angemalt werden – ohne Motivationsvogel keine Motivation 😉 )

3. Frau Werken begrüßen
Die war total begeistert von „meiner“ Schule. War ich auch als ich das erste Mal dort ankam – und bin es immernoch 😉 Ich hab sie ein bisschen herumgeführt, mit ihr gequatscht und dann ging es schon los zu Mathe.

Ich hab ganz normal meine Stunden gemacht. In Mathe Angebotslernen. Das hatte ich letzte Woche erstmalig in der 1. Klasse eingeführt & funktioniert schon super. Die Kids sind froh, wenn sie nicht ständig frontale Stunden über sich ergehen lassen müssen. Ich glaube fast, dass sie frontal nicht so viel geschafft hätten, wie durch das freie Arbeiten. Jedenfalls lief es super. Mindestens 2 von 6 Angeboten sollten sie schaffen – manche schafften sogar 4… cool!
Kurz vor Stundenende kam meine Mathe-Mentorin (von der Schule) zu mir und flüsterte „Sie ist sehr zufrieden, das wird sie dir aber nicht sagen, weil sie nicht zu viel loben darf am Anfang“ 😉
Hehe, cool! Sehr zufrieden find ich gut.

Dann gings runter in den Werkraum. 4.Klasse. 16 Schüler, 4 Werkbänke. Und viel zu tun.
Der 3-teilige Vogel forderte ihnen einiges ab, besonders weil die Teile relativ klein waren. Aber sie schafften es.
Besonderheiten diesmal:
– Differenzierung bei der Wahl der Flügel –> einmal mit vielen Richtungswechseln, einmal ohne
– Bei der Gestaltung sollte kein Fantasiegebilde entstehen, sondern ein realer Vogel. Hilfe bot ein Bestimmungsbuch.

Fazit: fast alle Schüler sind komplett fertig geworden, manche haben sogar den Zusatz „bohren“ geschafft – schön!  Und alle konnten ihren Vogel einer bestimmten Art zuordnen, die man sogar wirklich erkennen konnte… 🙂

Danach gings raus in den Schulgarten – meine Fachleiterin wollte die Auswertung unbedingt in der Sonne machen… na von mir aus – ich fands gut! Dabei waren noch meine VfA (Verantwortliche für Ausbildung – sowas wie meine Mentorin für allg. Fragen an der Schule) und meine Werken-Mentorin.

Ablauf des Gesprächs:
– mein Eindruck der Stunde
– Aussagen zu meinen persönlichen Lernzielen
– Aussagen zu den Stundenzielen
– meine Schlussfolgerungen für die weitere Arbeit
…und dann nochmal alles aus Sicht der Fachleiterin.

So, und nun Tacheles. Was kam dabei raus?
1. Meine „Lehrerpersönlichkeit“ scheint toll zu sein. (Umgang mit Kindern, Stimme, Ausstrahlung, Sicherheit. Notiz: YEAH!)
2. Meine Zielformulierungen müssen teilweise überarbeitet werden (Notiz: ich hasse diesen Mist. Diesen unnötigen Schreibkram und auf Kleinigkeiten herumgereite… aaaaah! Muss man wirklich ALLES begründen?!)
3. Vor der Lehrprobe muss sie nicht nochmal kommen. Zitat „Bei Ihnen habe ich keine Zweifel, dass sie das hinbekommen werden.“

Yo. Lief also ziemlich gut. Hab auch noch einige hilfreiche Tipps bekommen (bzgl. Angebotslernen etc.) und bin „positiv bestärkt“ worden. 🙂
Nächste Woche steht der nächste UB an, bei einer anderen Fachleiterin und in den Fächern D & HSK… bei meinen wilden Einsern.
Geplant ist noch nichts, ich werde das morgen mit meiner Lehrerin absprechen müssen & dann zackig alles vorbereiten. Ab Donnerstag bin ich nämlich „Not Available“… ich flieg nämlich von DO – SO nach London… mal wieder 😉

Weitere News:
Ich habe meinen Termin für die 1. Lehrprobe bekommen. In 3 Wochen schon. Bin die erste von uns LAAs, die die „Ehre“ haben. Die Lehrprobe mache ich wieder in Mathe & Werken – da fühle ich mich im Moment am sichersten.  In der Lehrprobe sitzen dann neben der Fachleiterin noch jmd aus dem Studienseminar, mein Schulleiter, meine Lehrerin & ggf. die VfA mit drin – also ein ganzes Kommitee. Stört mich aber wenig. Heute saßen ja auch schon 3 Leute dabei – die hab ich komplett ignoriert 😉

Nun ja. Ich hör jetzt mal auf, könnte noch 2 Stunden schreiben, aber ich muss mir noch was für die Ergänzungsstunde morgen überlegen. Die 5. Stunde in Klasse 1 ist immer aufs neue ein K(r)ampf… Und dann muss ich noch das heutige Gespräch mit der Fachleiterin in eine Reflexion verpacken. Das ist so Standard. Hab 3 Tage Zeit.

Aber jetzt: Feierabend, Laptop aus.
Der Tag war gut! 🙂

Advertisements

3 Antworten to “Mein erster Unterrichtsbesuch”

  1. Susi-q 15. Mai 2012 um 15:16 #

    Glückwunsch! So viel Lob bei einem Unterrichtsbesuch kann man sich ja nur wünschen. =)
    4 Tage London? Hast du es gut! *.*

    • bambooos 15. Mai 2012 um 15:36 #

      Naja, das artet aber leider immer in Stress aus, weil meine Mum mich ALLES machen lässt, bzw ich alles machen muss… bestellen, fragen, klären, zahlen… „Du kannst doch so gut Englisch“… Segen & Fluch 😉

  2. martina 15. Mai 2012 um 06:44 #

    Find ich toll,wie du das alles so machst glückwunsch zu deiner bewertung.mach weitrr so

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: