Privater Ferienhort

13 Apr

Meine Tagesaufgabe heute:
Auf Schatzis kleine Schwester aufpassen, von 9-16 Uhr. Sie ist jetzt 8, in der zweiten Klasse und soll über die Ferien einen Steckbrief zu einem Frühblüher nach Wahl machen.

So viel zur Theorie.

Nachdem wir das Futter im Vogelhaus aufgefüllt hatten, fiel ihr das besagte
Freundebuch in die Hände.
Ich sagte mal gar nix dazu und ließ sie blättern.

Sie liest den Eintrag der Besitzerin.
Bei Berufswunsch bleibt sie hängen.
„Was heisst das?“
Physiotherapeutin.
„Aha. “
Weißt du was das ist?
„Klar, die massiert einem die Füße!“
😉

Herrlich!

Danach machten wir uns an die Arbeit. Steckbrief. Tulpe. Nach ihrem Wunsch am Laptop.
Also kurz erklärt, wie man schreibt, auf was man achten muss & dann habe ich sie tippen lassen.
Die AutoKorrektur erweist sich für die Kleinen echt als hilfreich – sie sehen, dass etwas falsch ist und man muss selbst kaum eingreifen. Cool! (abgesehen davon wollte sie es alleine machen, ich durfte nur ab&zu mal gucken)

Das Ergebnis „unserer“ Arbeit:

20120413-121923.jpg

Im Endeffekt habe ich nur auf ihre Anweisung die beiden Bilder eingefügt und die Schrift fett gemacht. Mehr nicht.
Auf die Idee, ein Ausmalbild drauf zu machen & es echt auszumalen ist auch sie gekommen.

Naja. Jetzt war sie so fasziniert von den Ausmalbildern, dass sie am PC welche ausmalen wollte. Dazu gibts ganz nette Sachen online.

20120413-122913.jpg
Einfach „Ausmalbilder online“ eingeben und fertig 🙂

Eben fiel uns ein, dass wir noch ein bisschen Multiplikation üben sollen. Da hat der Mildenberger Verlag online was zu bieten.
Gerade macht sie ein Memoryspiel, bei dem man sich die Malfolgen vorher aussuchen kann. Nett!

20120413-123221.jpg

Man kann wahlweise gegen den PC oder gegen nen Freund antreten.
In der ersten Runde stand es 7:1 für den PC, mit Motivation hat sie gerade unter lautem „Yeah!!!“ ein Unentschieden erreicht. So wies jetzt aussieht, macht sie ihn platt 😉

(und ich stelle gerade fest, dass ihr Gedächtnis anscheinend besser ist als meins…hmpf…und das mit 24…)

Nun ja. Was steht noch an in den nächsten 3 Stunden?
– Mittag essen
– Enten füttern & spazieren
– Bücher aussuchen & lesen

Ihren NintendoDS hat sie in der Küche liegen gelassen und wenn sie nach TV fragen sollte, sag ich er ist kaputt. Heute gehts mal um Bildung! 😉

Soviel zum Zwischenbericht bis jetzt. Vielleicht gibts später mehr, sie haut ja einen Knaller nach dem anderen raus hier…

Eben, im Duell mit dem PC: „Du unverschämtes Ding!“

…to be continued…

Advertisements

4 Antworten to “Privater Ferienhort”

  1. Inch 13. April 2012 um 11:28 #

    Ah, die Kommunikation mit dem PC… Als mein kleines Kind, 19, gestern abend mit dem Laptop in ihr Zimmer verschwand, hörte ich sie 5 min später laut und anhaltend diskutieren. Ich rief erschreckt, was los sein und ob sie Hilfe brauche. „Nö“, war die Antwort, ich rede mit dem Laptop“…

    • bambooos 13. April 2012 um 13:50 #

      Sowas kann vorkommen… Ich tippe auf Skype oder was anderes Videochat-ähnliches 😉

      • Frau Falke 15. April 2012 um 14:09 #

        Kann ich auch ohne beides. Einfach mit dem Laptop schimpfen, weil er nicht macht, was ich möchte… 😉
        Aber der Artikel ist sehr süß, ich bin ganz verzückt.

      • bambooos 15. April 2012 um 18:17 #

        Danke!
        …ich könnte die Kleine ständig zitieren – seit sie sprechen kann, kommen da immer Sprüche, wo man sich fragt: „Kommt das von ihr oder hat sie das aufgeschnappt?“ – ich sollte das wirklich mal dokumentieren, da haben wir in ein paar Jahren richtig was zu lachen 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: