Neues aus dem Lazarett

18 Mrz

Ganz ehrlich?
Am Freitag nach dem Arztbesuch habe ich gedacht: „Hä? Bronchitis? Mit meiner Lunge ist doch alles okay.“
Aber es stellte sich heraus, dass ein Arzt wohl doch mehr weiß, als eine kleine LAA, die sich lieber selbst kurieren möchte. 
Denn: trotz eingemummelt an der Frischluft spazieren, fleißig Medizin nehmen und Anstrengung vermeiden:
Es wird schlimmer. Seit gestern Abend habe ich ein Stechen in der Lunge (beim Husten), das macht echt keinen Spaß. Und seit ner Stunde verabschiedet sich meine Stimme immer weiter – obwohl ich gar nicht rede… Ich mache ab und zu mal LA LA LA LA LAAAA zum Testen, da merke ich das. 
Hm.
Jetzt ist mein Kopf zwar wieder einigermaßen frei, dafür ist die Stimme weg, die Nase zu & die Lunge rebelliert – herrlich.

Am Wochenende sortiere ich eigentlich immer die Sachen, die sich in der Woche so angesammelt haben (Klamottenrucksack vom Reisen, Unterlagen vom Studienseminar, Hospitationsprotokolle aus der Schule, Rechnungen usw.). Aber ich habe einfach keine Lust dazu heute.

Stattdessen liege ich (seit kurzem) auf der Couch, ernähre mich von Salbeibonbons & warte auf den nächsten Tee.

Übrigens: ich hab mir für die Nase in der Apotheke sowas Bepanthen-ähnliches geholt (nur günstiger – inzwischen hab ich weit über 50€ für Medikamente ausgegeben). Und es ist toll. Brennt nicht & hilft.

Nun ja. Soviel zum Kurzbericht von mir. Ich esse jetzt mal was (hab gar keinen Hunger, aber ich muss ja) und verkneife mir das Reden. 1. weil’s eh nicht geht 2. weils weh tut und 3. weil ich Schatzi nicht den Triumph gönnen möchte. 

Immer wenn meine Stimme weg ist, findet er das nämlich:

Sexy.

Männer… 
—-
Ach ja, wenn ihr noch was Gutes tun wollt am Sonntag: In 6 Tagen läuft die Petition aus, es sind schon über 2400 Unterschriften, aber je mehr, desto besser:
http://openpetition.de/petition/online/ich-will-lehrer-in-thueringen-werden-fuer-die-uebernahme-der-lehramtsanwaerter-in-den-schuldienst 

Advertisements

7 Antworten to “Neues aus dem Lazarett”

  1. umblaettern 21. März 2012 um 06:19 #

    Wenn die Stimme weg ist, will die auch weg sein, also pscht ^^ Hattet ihr noch kein lustiges Sprechtraining, in dem euch sowas tausendmal gepredigt wird (auch wunderbar unterlegt mit überaus ekligen Krankheitsbeschriebungen des Vortragenden….. lecker).

    Gute Besserung (:

  2. Jürgen 18. März 2012 um 17:09 #

    „Männer…“
    Ich muss schon bitten.
    Die Männer der Bloggerinnen sind wunderbare Exemplare dieser Spezies. Das schimmert immer wieder zwischenden Zeilen hervor.
    Aber sonst: In Ruhe daheim bleiben, Frau Bambooos, verwöhnen lassen, gesunden.
    Gute Besserung.
    Habe Sie übrigens verlinkt, im Blog und auf der Homepage.

  3. Gabriel 18. März 2012 um 12:54 #

    „Immer wenn meine Stimme weg ist, findet er das nämlich:
    Sexy.
    Männer…“

    Ja, ja, wir Männer. Eine genetische Fehlentwicklung. Göttin übte nur als sie uns schuf.
    Wissen wir alles.
    Und kochen euch dann trotzdem den Tee, damit ihr wieder zu Stimme kommt. 😉

    Gute Besserung wünsch ich!

    • bambooos 18. März 2012 um 16:27 #

      Ach, Fehlentwicklung würde ich nicht sagen – ich hab da schon ein Prachtexemplar vom Schicksal zugespielt bekommen & bin auch sehr dankbar dafür 🙂

      Aber mein stimmbruchartiges Gekrächze & sexy?! Naja – Ansichtssache 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der 1. Osterferien-Ferientag « Der steinige Weg - 5. April 2012

    […] Nur mal so als Einblick: Mein Termin bei Doc, als ich zur Krankschreibung dort war (nachzulesen HIER) hat rund 27€ gekostet. 11 fürs Angucken. 11 für die Beratung. Und 5 für den […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: