Eine Woche Timeout

16 Mrz

So, ihr & ich hattet gestern entschieden, also bin ich gleich heute früh zum Arzt.
Der guckte mir in den Hals, horchte mich ab, guckte besorgt und sagte mir, dass ich wohl nicht nur heute, sondern auch nächste Woche zu Hause bleiben muss.
Toll.
„Das dauert 8-10 Tage bis es abgeheilt ist.“
„Das“, das ist eine Bronchitis. Ganz was feines. Ich Schätze mal, die Hätte ich daheim nicht selbst behandeln können, war also richtig, hin zu gehen.

Zuhause bleiben ist ja prinzipiell nichts schlechtes, aber das hatte ich mir für die Ferien vorgenommen & es passt mir gar nicht in den Kram. Meine Mathestunde (sprich: Erfahrungen sammeln) fiel also weg, ebenso wie das Gespräch mit meiner VfA – aber das kann man ja alles nachholen.
Die Seminare, die ich nächste Woche verpasse muss ich auch nachholen, mal sehen wie ich das hinkriege.

Aber jetzt steht erstmal gesund werden auf dem Programm. Dick einmummeln, Schal drum und sehnsüchtig nach draußen in die Sonne gucken.
Darf man eigentlich raus gehen, wenn man krank geschrieben ist?

Ich kenne mich mit sowas nicht aus, ich war noch nie krank während der Arbeitszeit… Hm.
Habe mit vorgenommen, keinerlei Spass zu haben. Das gehört sich nicht, wenn man krank ist.

Also: Handy weg, Augen zu, Nase schnäuzen & Stimme schonen. Der Hals kratzt nämlich gewaltig.

In diesem Sinne: danke für eure Genesungswünsche, ich tue mein bestes dass es voran geht!

Ps.: mir fällt Grade auf, dass ich immer krank werde, wenn das Wetter schön wird. Blöd.

Advertisements

5 Antworten to “Eine Woche Timeout”

  1. Nicole 17. März 2012 um 21:47 #

    Ui ui, dann wünsche ich dir gute Besserung!:)
    und ich würde absolut die frische Luft empfehlen, gerade wenn jetzt die ersten Sonnenstrahlen heraus kommen weckt das bestimmt die gute Laune und somit auch das Wohlbefinden 🙂

    liebe Grüße

  2. murmel 17. März 2012 um 08:41 #

    Oh, ich hoffe, ich hab Dich nicht angesteckt 😦

    Hab meine Bronchitis-Woche fast rum und kann schon fast wieder klar denken.
    Gegen Hals und auch sonst gut für Vielredner: Ipalat

    Du kannst raus gehen. Für mich ist das ganz wichtig: frische Luft, bewegen und keine Decke auf’m Kopf. War sogar bisschen Fahrradfahren: dick verpackt, ganz langsam und keine Berge.
    Blümchen kaufen und Terrasse verschönern ist auch sehr gesundheitsfördern. V.A. das danach in der Sonne liegen und Blümchen gucken 🙂

  3. tini 16. März 2012 um 18:34 #

    Du darfst raus, wenn du krank bist. Du musst ja auch zum einkaufen oder in die Apotheke o.ä. gehen können und Frischluft ist ja gesund…
    Wenn du in der Kneipe feiern gingest wäre das was anderes…

    • bambooos 16. März 2012 um 20:51 #

      Nee, nach Feiern ist mir nicht zumute… 😉

      • tini 17. März 2012 um 17:43 #

        Das kann ich mir denken. 😉 Gute Besserung!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: