Diesmal wirklich: krank!

14 Mrz

Ja, echt!
Und ich kann mir auch denken wieso. Montag Abend stand ich nämlich noch ne Weile draußen & habe 1. meiner Nachbarin mein neues Auto präsentiert, 2. ihre neu gepflanzten Blumen bewundert und 3. darauf mit einem Sektchen angestoßen. Das alles in der Dämmerung, zwar noch mit Thermostrumpfhose, aber erstmals ohne den dicken Daunenmantel…
Fatal, wie ich heute morgen bemerken musste.
Zuerst dachte ich, dass es wohl am Heuschnupfen liegen muss & bin in Apotheke #1 marschiert.
Gekauft: Ceterizin, Salbeibonbons & Augentropfen.
Profitieren konnte ich dabei aber nur von den Bonbons, denn für Ceterizin war es zu früh (die nimmt man vorm Schlafengehn, also ich wohl heute um 7 😉 ) und für Augentropfen zu spät (die Kontaktlinsen waren schon drin).

In der Frühstückspause fiel mir dann auf, dass ich das Nervigste übersehen hatte : meine Schniefnase.
Also: zackig zu Apotheke #2.
Gekauft: Antiallergenes Nasenspray & ibuprofen (falls noch Kopfschmerzen dazu kommen, you Never know…) Geschenkt bekam ich ne Packung Taschentücher, die war auch notwendig 😉

Im Seminar selbst befanden sich heute neben mir noch 3 weitere Schniefnasen, wir schnupften also abwechselnd und alle 10 Minuten wurde sich „Gesundheit!“ gewünscht (macht man das egtl noch? Ich mache es!).

An Konzentration war heute aber nicht wirklich zu denken. Die Themen waren ganz interessant, aber richtig einbringen konnte ich mich (außer durch das Schniefen) nicht. Man möge es mir verzeihen.

Nach dem Seminar ging’s dann nochmal gen Apotheke #2, denn Heuschnupfenmittel helfen nicht gegen ne Erkältung. Also gekauft: Aspirin Complex. Als Pulver.
Danach ging’s nochmal zu Rossmann, ich musste ja was gegen die knallrote schmerzende Nase tun.
Also: Taschentücher, Heiße Zitrone & Baby-Wundcreme gekauft. Bei letzterem dachte ich eigentlich, dass es nicht so schlimm sein wird, sich das auf die Nase zu schmieren (ist ja für zarte Babys), aber es brannte wie die Hölle. Die Kinder mit wunden Hintern tun mir echt leid!

Nun ja. Zuhause angekommen habe ich mir erstmal allerlei Getränke zusammengebraut, was gegessen, mich gesalbt & nun werde ich mich gleich dem Vergnügen widmen.
Seit langem habe ich mir nämlich mal wieder eine Zeitschrift gekauft. Beim Blick auf den Preis wurde mir zwar kurzfristig schlecht, aber… Was soll’s!

Mal sehn, was der morgige Tag bringt. Wir haben unseren ersten Hospitationszirkel & besuchen eine LAA in ihrem Unterricht. Dabei wird sie von uns gefilmt. Ui ui ui. Beginn ist 8:30, Abfahrt zu ihrer Schule schon 7:15 (ich frage mich gerade warum, wir fahren ja nur 30min. Naja egal) und nach dem Auswertungsgespräch geht’s dann direkt nach Hause. 🙂

Freitag darf ich wieder unterrichten, diesmal alleine. Darauf freue ich mich schon 🙂 Das ist das, was ich machen will. Unterricht.

Aber jetzt wird sich entspannt, gelesen & noch ein Gebräu eingeflößt – vielleicht sieht die Welt morgen ganz anders aus 🙂

Groß- und Kleinschreibung wurde mal wieder vom iPhone verändert – man möge mir verzeihen. Ich hab den Laptop nicht mit her geschleppt.

In diesem Sinne: Adios Amigos! 🙂

Advertisements

11 Antworten to “Diesmal wirklich: krank!”

  1. Frau Falke 14. März 2012 um 21:34 #

    Ich wünsche gute Besserung, auf dass es wieder aufwärts geht. 🙂

    • bambooos 14. März 2012 um 21:45 #

      Dankeschön!
      Es geht schon aufwärts wenn man so tolle Blogeinträge liest wie deinen heute 🙂 Wir teilen da die Einstellung, glaube ich 🙂

      • Frau Falke 14. März 2012 um 21:50 #

        Das ist schön. :] Ich war sehr dankbar, dass es mir heute so ging. Aber es stimmt wohl, wenn lange Zeit alles dunkel und schlimm ist, muss es daraufhin hell werden. 🙂

      • bambooos 14. März 2012 um 22:01 #

        Eben! Und eigentlich ist es immer irgendwo hell, man muss nur in die richtige Richtung schauen.
        Meine 2 Grundeinstellungen helfen da auch:
        1. Alles wird gut.
        2. Erwarte nichts, dann wirst du auch nicht enttäuscht.
        Funktioniert prima! Darüber sollte ich vll mal was schreiben 😉

      • Frau Falke 14. März 2012 um 22:41 #

        Das erste klingt gut, das zweite würde mich sehr runterziehen…

  2. umblaettern 14. März 2012 um 18:56 #

    Haha, die Videos. Freu dich auf dein erstes. Ich konnte mir meins beim ersten Mal nicht durchgehend ansehen, weil ich es grauenvoll fand. Ich habe einen Dialekt! Wo kommt der her? Und wie stehe ich überhaupt da?! Was mache ich da dauernd mit meinen Händen? Und was für einen Quatsch erzähle ich?

    Gute Besserung und viel Spaß beim Unterrichten (:

    • bambooos 14. März 2012 um 19:30 #

      Ich hab schonmal kurze Sequenzen von mir aus einer Werkenstunde gesehen. Erste Reaktion: ich muss unbedingt zum Friseur… Was für ein Ansatz! 😉
      Ansonsten: Ups, man kann mir in den Ausschnitt gucken wenn ich mich runterbeuge. Und: ich könnte mehr Lächeln (dabei kam ich mir Fröhlich vor. Mysteriös…)
      😉
      Aber ist schon interessant, sich mal selbst zu sehen… Scharf drauf bin ich trotzdem nicht 😉

  3. murmel 14. März 2012 um 18:19 #

    Ach ja, ganz wichtig: die Creme brennt nicht!

  4. murmel 14. März 2012 um 18:18 #

    Gegen alles was wund ist hilft Palliativ-Creme: Schnitte, Schniefnasen, aufgeplatzte Lippen, Schürfwunden, usw. Da ist Zink drin wie auch in der zähen Baby-Po-Creme. Gibt’s für ganz kleines Geld in der Apotheke in 25 ml und 150ml.

    Liege auch grad mit Schniefnase und Bronchitis so rum – mit weißem Creme-Schnurbart 🙂

    Gute Besserung!

    • bambooos 14. März 2012 um 19:27 #

      Na dann werd ich morgen doch nochmal gen Apotheke wandern & das ausprobieren. Hab heute schon ca. 30€ Umsatz gemacht. Ich tue was für unsere Wirtschaft 😉

  5. Sebi 14. März 2012 um 17:35 #

    Gute Besserung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: