FreitagsFrühlingsEnergie

9 Mrz

Fragt mich nicht warum, aber irgendwie habe ich heute SO einen Energieschub bekommen, dass ich nach meiner Ankunft zuhause (14:00) angefangen habe, Wäsche zu waschen, Fenster zu putzen und noch anderen frühjahrsputzigen Kram zu machen.
Bin ganz stolz auf mich, es stehen sogar frische Tulpen auf’m Tisch 🙂

Vielleicht lag’s an der Mathestunde, die ich heute morgen halten durfte. Es lief alles so ziemlich wie geplant, ich hab spontan noch die Hausaufgaben kontrolliert, ne Streckübung und ein Spiel (Bankrutschen) eingebaut & war pünktlich fertig – super. Bin zufrieden damit.

Lachen musste ich heute besonders in Ethik, Klasse 3. Es ging um das Thema Streit, bzw. Streit schlichten. Dazu waren Beispielbilder mit Lösungsvorschlägen im Heft.
Eine Szene:
Mutter & Vater sitzen auf der Couch vorm TV. Mutter: „Ich will den Film sehen.“ Vater: „Ich will aber Fußball gucken.“
2 Lösungen waren vorgegeben. 1. Die Mutter gibt nach. 2. [hab ich vergessen].
Aufgabe der Kinder: eine dritte Möglichkeit finden & aufschreiben.

Neben Antworten wie „Keiner der beiden guckt Fernseh.“ oder „Sie gucken abwechselnd ne halbe Stunde“ kamen auch meine zwei Lieblingsreaktionen:

1. „Die Eltern gehen ins Bett“
^^
diese Aussage war mit lautem Gekicher verbunden. (aber ganz ehrlich: die Ethiklehrerin & ich mussten auch lachen bei dem Vorschlag 😉 )

2. „Die Kinder gucken Fernsehn“
^^
sprich: die Eltern müssen Platz machen für die Kinder. Herrlich was denen so einfällt. Als ob sie um die Zeit nicht schon längst im Bett wären :;)

Etwas erschreckend (weil realitätsfremd) fand ich die Antworten auf die Situation „Der Bruder hat seiner Schwester den Gameboy weggenommen und aus Versehen runtergeworfen. Nun ist er kaputt.“
Antworten?
Mehrheitlich kam sowas wie „die Eltern kaufen beiden Kindern neue Gameboys“ und „sie sind ja selber Schuld dass es Streit gibt, wenn sie nur EINEM Kind sowas kaufen. Da gibt es natürlich Streit.“

Junge, Junge… teilen scheint bei manchen Kindern wohl nicht mehr modern zu sein… 😉

So, ich will euch auch gar nicht länger aufhalten.
Eine Frage hätte ich aber noch.
Jetzt wo das schöne Wetter langsam wieder kommt & es draußen anfängt zu blühen, krieg ich:
HEUSCHNUPFEN.
Heute bei der Heimfahrt (bei offenem Fenster) musste ich das erste Mal niesen & das wird sich wohl bald häufen.
Deshalb:
Welche Mittel gegen Heuschnupfen kennt ihr? Was hilft wirklich? Was macht nicht müde? Was verträgt sich mit meinen Kontaktlinsen?

Vielleicht habt ihr da ja Erfahrungen & könnt mir weiterhelfen.

Schonmal danke & liebe Grüße!

Advertisements

17 Antworten to “FreitagsFrühlingsEnergie”

  1. frlpharma 10. März 2012 um 18:21 #

    Zum Thema Heuschnupfen: ein guter Tip ohne gleich Medikamente zu schlucken ist, sich am Abend die Haare zu waschen. Dort festsitzende Pollen werden weggewaschen und können so nachts weniger lästig sein. Was mir auch gut hilft, allerdings bin ich nur gering allergisch, ist eine Nasendusche. Die gibts in der Apotheke und auch in der Drogerie. Die dazugehörigen Salzbeutel sind allerdings sehr teuer. Ich nehme stattdessen normales Salz, allerdings ohne Jod und Fluor. Auch hier werden die Pollen von den Nasenhaaren weggespült.
    Kannst ja auch mal Calcium und Heuschnupfen googeln bzw. in der Apotheke nachfragen. Das hilft vor allem bei verstopfter Nase (nicht Jucken und Brennen). Macht aber nicht müde.
    DIe Klassiker sind natürlich die Wirkstoffe Cetirizin und Loratadin, die allerdings wirklich oft leicht sedierend wirken. Ist aber personenabhängig. Es gibt davon ganz verschiedene Generika in den unterschiedlichsten Preisklassen. Einfach den Preis in der Apotheke nachfragen und vor allem von Apotheke zu Apotheke vergleichen.
    Grüße

    • bambooos 10. März 2012 um 19:10 #

      Okay, danke!
      Bisher hatte ich auch meist Cetirizin, aber ich vergesse von Jahr zu Jahr immer wieder, was mir hilft.
      Alzheimer light. Schlimm.

      • drachenmaedchen 14. März 2012 um 08:24 #

        Die Tricks mit abends Haarewaschen und Nasendusche kann ich nur unterschreiben. Außerdem nur morgens lüften, wenn noch wenige Pollen unterwegs sind und gerade das Schlafzimmerfenster dann den Tag über zu lassen.
        Von den Medikamenten her bin ich eher homöopathisch unterwegs: Hewallergia Tropfen, Presselin ALL-Tabletten und selbst auf die Finger hauen, wenn die Augen jucken. Ich hoffe, das reicht auch in diesem Jahr bei mir wieder…
        Lg vom drachenmaedchen

      • bambooos 14. März 2012 um 19:32 #

        Ich drücke dir die Daumen!
        Nasendusche werd ich mal ausprobieren, da muss ich aber gleich 2 kaufen – mein Freund wollte das schon immer mal ausprobieren (komischer Kauz 😉 )
        Ich werde berichten!

  2. tini 10. März 2012 um 16:23 #

    Ich schwör bei Heuschnupfen auf Zyrtec oder Xusal. Sind aber beide soweit ich weiß verschreibungspflichtig. Bei Zyrtec gibts aber glaub i Generica, die nicht verschreibungspflichtig sind…

  3. Jürgen 9. März 2012 um 20:46 #

    Heuschnupfen:
    Wenn es juckt und brennt nehme ich ein Lorano (=Lisino, nur billiger). Geht es auf den Hals, inhaliere ich eine Spiriva.
    Inhalieren mit Emswer Salz ist in jedem Fall gut, auch für die Augen

  4. MissMaybe 9. März 2012 um 17:53 #

    Ich hab heut in Mathe differenziert: die 4 Tiefseetaucher sind mit meiner Mentorin und nem.Extraarbeitsblatt in ein anderes Zimmer un ich hab mit dem Rest geübt 😀
    HSK – das Wasserbuch wird mich noch ins Grab bringen.

    • bambooos 9. März 2012 um 17:58 #

      Warum? So umfangreich? Das ist halt so ne Sache bei HSK, da kann man vieles unendlich weit dehnen, hat aber 287 Themen im Lehrplan stehn… Schwierig.

      • MissMaybe 9. März 2012 um 18:05 #

        Ach da kürz ich was.
        Nee einige sind vollkommen überfordert Versuchsprotokolle zu schreiben, obwohl ich am Anfang fast alles und dann weniger vorgegeben habe. Außerdem sagen wir bei jedem Punkt mehrmals was man hinschreiben soll. Heut hab ichs nochmal mit Wortkarten probiert

  5. MissMaybe 9. März 2012 um 17:30 #

    Ethikstunden sind bei mir die strukturiersten. Und gerade dass da Antworten kommen, die man nicht erwartet, ist doch interessant.

    • bambooos 9. März 2012 um 17:34 #

      Na klar, finde ich auch. Ethik ist sehr interessant! Gerade die Sachen heute hätte ich nicht erwartet. Aber bei der Planung & Zielformulierung ists halt doch meistens schwammiger als z.B. bei Mathe.

      • MissMaybe 9. März 2012 um 17:45 #

        Ich find das bei Mathe noch schwieriger – ich kann ganz schlecht einschätzen wie viel Zeit die.für welche Aufgabe brauchen und dann noch differenzieren.

      • bambooos 9. März 2012 um 17:48 #

        Das ist ja auch immer unterschiedlich. Ich glaube das muss man auch mit 20 Jahren Berufserfahrung noch ausprobieren…
        „Unsere“ haben ein extra Mathebuch (das sind glaube ich alte, ausrangierte) und in dem dürfen sie arbeiten, wenn sie schneller fertig sind.
        Von der Struktur und Abrechenbarkeit finde ich Mathe aber besser – deswegen habe ich damit angefangen. Umfangreicheres wie D und HSK kommt dann erst etwas später, mal sehn wie das wird. Im Endeffekt findet man sich ja überall rein. 🙂
        Alles wird gut 🙂

  6. Frau Falke 9. März 2012 um 16:47 #

    Interessant, was da so an Antworten rauskommt. Das habe ich während meines Grundschulpraktikums damals aber auch gerlernt, es war nie das, was ich erwartet habe. 😉
    Dass der Frühling für ein derartiges Hochgefühl sorgt, ist schön. Ich wünschte, mich hätte das heute auch erwischt…

    • bambooos 9. März 2012 um 17:09 #

      Mich erwischt es auch äußerst selten. Ich hab schon die Ahnung, dass es das letzte Mal für lange Zeit war & die restlichen Fenster (im Schlafzimmer ist eh meistens das Rollo unten & im Arbeitszimmer guck ich eh nie raus) wohl erstmal ungeputzt bleiben 😉

      und ja, gerade in Ethik ist es schwierig, vorauszuplanen – da kommt es NIE so wie man gedacht hat – deswegen hab ich ja (zumindest fürs Ref) Werken ausgesucht, strukturierte Abläufe sind genau mein Ding 🙂

      • Frau Falke 9. März 2012 um 17:16 #

        Das heißt meine Bitte, bei mir vorbei zu kommen, Blumen aufzustellen und die Fenster zu putzen, kann ich mir abschminken, oder?
        Kenne ich von Philosophie. 😉 Werken war noch nie meines, ich konnte zwar etwas anmalen, aber das vorher zusammen bauen war nicht meine Welt. 😉

      • bambooos 9. März 2012 um 17:17 #

        Nee, sieht schlecht aus 😉
        Aber das mit den Blumen war auch so ne spontane Anwandlung gestern. Als ich im Studienseminar fertig war, musste ich mir plötzlich UNBEDINGT Tulpen kaufen…
        Ich werde langsam ein bisschen wunderlich 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: