Kompaktwoche – Tag 1

27 Feb

So, ich melde mich mal wieder aus dem wunderschönen Studienseminar-Ort 😉
Heute war der erste Tag der Kompaktwoche – und wir wurden förmlich überschüttet mit Informationen. Das Mathe-Seminar am Anfang bot dabei noch vergleichsweise wenig Neues – über Anforderungsbereiche, allgemeine mathematische Kompetenzen und [ah, das letzte hab ich schonwieder vergessen. ups.] haben wir im Studium ja schon ein paar Sachen gehört. Die Einordnung von Inhalten und Lernzielen ist dennoch gar nicht so einfach. Haben wir geübt & noch ein paar andere Dinge besprochen, dann war auch schon Mittag.

[Ui, ich hab bisher noch gar nicht erwähnt, dass ich heute schon um 5 aufgestanden und um 6 die kompletten 2h 7min hier her gedüst bin – und mein Körper ist noch wach, irre!]

Danach war das „Portfolio“ unser Thema. Das könnte zu einem der Unwörter der nächsten 18 [uh, egtl sinds fast nur noch 17…] Monate werden…
Kurz gefasst heißt das, dass wir unsere Lernfortschritte und so ziemlich alles, was wir in unserer Ausbildung machen werden, dokumentieren müssen.
Neben einem Selbstportrait (das ich schon geschrieben habe) stehen da [bis Anfang Mai erstmal] auch noch so lustige Aufgaben drin, wie:
– zwei verschiedene Schüler beobachten, befragen und dokumentieren
– ein bis zwei Lehrer einen Tag lang verfolgen und ihr Verhalten dokumentieren („Was macht einen Lehrer eigentlich so den ganzen Tag?“
– ungefähr 287 Fragen zur Schule, der Ausstattung, Statistiken, Angeboten etc. beantworten

Ziel der ganzen Aktion?
Wahrscheinlich vordergründig unsere Beschäftigung („Die Anfangszeit mit Hospitationen ist ja nicht so arbeitsintensiv, da lässt sich sowas gut machen“) und der Versuch, uns ins Kollegium zu integrieren. Ob das mit Verfolgungsaktionen soo gut machbar ist, sei mal dahin gestellt 😉
Am „schärfsten“ fand ich aber, dass wir von unseren Kollegen einen „3-Zeiler“ zur Selbsteinschätzung (also zur Einschätzung von MIR) fordern sollen. („Uns ist bewusst, dass das nicht ganz einfach sein wird, die Kollegen dazu zu bewegen…“ Soso…)
Mal sehen, wie das alles so anlaufen wird.

Schön fand ich, dass ich einige der Sachen, die heute gepredigt wurden, schon seit einiger Zeit selbst anwende. Zum Beispiel das kurze Notieren von Methoden für unseren „Methodenkoffer“, also unser Repertoire an coolen Ideen für den Unterricht. Oder die Tatsache, dass das Portfolio für uns eine reflektierende Wirkung haben soll, sprich: zurückblicken auf die Dinge, die man bereits geschafft / gemacht hat, und daraus Schlüsse ziehen.

Mein persönliches Portfolio ist ja eigentlich DAS hier, was ich gerade schreibe. Hin und wieder zurück zu blicken auf Erlebtes ist irgendwie…befreiend. Und lustig, wenn man es sich etwas später durchliest und die neueren Entwicklungen dazu im Kopf hat. Ich glaube ja, dass einem als Lehrerin (oder Lehrerlehrling, wie unser Hausmeister so schön gesagt hat) nie der Stoff für Geschichten ausgehen wird – das liegt einfach in der Natur dieses Berufs… und das ist auch gut so. 🙂

So, für heute mach ich aber Schluss. Morgen steht ein Seminar bei der Seminarleiterin (ui ui ui) an und eins bei einem Herrn, zu dem ich vielleicht später nochmal mehr berichten werde – es ist jedenfalls eine Freude, ihn in der Nähe zu haben. 😉

In diesem Sinne: Gute Nacht!
[morgen steh ich übrigens erst 7:15 Uhr auf – inzwischen LUXUS!!!]

Advertisements

4 Antworten to “Kompaktwoche – Tag 1”

  1. Levon 4. März 2012 um 13:39 #

    Netter Blog, ich komme nun regelmaessig

  2. Nicole 28. Februar 2012 um 14:45 #

    Ich bin gerade durch einen Zufall auf deinen/ihren (?) Blog gestoßen und finde ihn echt super! Ich stecke noch mitten im Lehramtsstudium und finde es total spannend den Weg zur endgültigen Lehrerin zu verfolgen 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole

    • bambooos 28. Februar 2012 um 14:57 #

      Wir können ruhig „du“ sagen 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: