Kunst in der Grundschule – mit Zewa Wisch&Weg ;)

16 Dez

Ich glaube, das wird langsam ne richtige Ratgeber-Reihe hier 😉

Aber von Anfang an. Diese Woche durfte ich mal wieder spontan unterrichten. Mehrere Lehrerinnen sind krank. Die Erzieher dürfen   müssen vertreten. Das passt nicht immer in den Zeitplan.

Das lief dann ungefähr so:

Ich komme rein. Kurz vor Arbeitsbeginn. Meine Chefin ist ganz aufgelöst & sitzt vor nem Berg Papierbögen, malt mit Schablonen Sachen aus, schnibbelt rum:

„Gut, dass du da bist!“
„Na das ist doch mal ein Empfang ;)“
„Kannst du mir nen Gefallen tun? Ich muss noch die Sachen für die 1.Klässler fertig vorbereiten. Kannst du bitte meine Vertretungsstunde in der 4. Klasse übernehmen?“
„Klar, wann?“
.
.
.
„In 10 Minuten“

Ähm… okay 😉  [Sogar wenn es SO kurzfristig ist, freue ich mich drüber, zu unterrichten – das fetzt!]

Eigentlich hätten sie Schulgarten gehabt. Meine Chefin schlug dann (aufgrund des miesen Wetters) aber eine Deutschstunde vor. Nachschlagübung im Wörterbuch, mit Adjektiven, Verben und Substantiven aus der Natur.

Okay, kurz kleines Konzept überlegt…und hoch marschiert in die Klasse.

Dort fand ich vor:

1.) Die Klassenlehrerin im Türrahmen, gerade am gehen.
2.) 20 Schüler
3.) 5 Tische
4.) 20 Farbkästen, Zeitungen, Wasserbecher, Pinsel

„Die haben schon ne Aufgabe, das Bild fertig machen und dann aufräumen. Und dann hab ich nochn paar Suchsel hingelegt. Keine Ahnung ob die reichen.“

…und weg war sie.

Okay, also dann: KUNST! 😀

Material:

– Zewa-Rolle
– Papier
– Farbkasten, Pinsel

Ablauf:

1. Papier schön nass machen
2. Zewa in Stücke reißen und aufs Papier legen
3. auf das Zewa mit bunten Farben drübermalen
(an der Tafel standen als Farben rot, gelb, orange, grün, lila)

Das sah dann so aus:

…und in der Gesamtheit vor der Tafel:

4. Nach dem Trocknen werden die Zewa-Stücke wieder abgezogen und dann sieht das wie folgt aus: 

Nett, oder?

Daraus kann man auch super Karten machen oder anderweitige Weihnachtsgeschenke 😉

————–
Übrigens: 
Aufräumen kann bei den Kids ganz schön lang dauern. Wenn dann noch kein Waschbecken im Raum ist und die Schüler über nen ziemlich langen Gang müssen, dann sind Farbspritzer im Flur nicht vermeidbar.
Als Lehrer muss man aber nicht sauber machen – das kriegen die Kinder ganz gut selber hin… denn: wer Dreck macht, macht ihn auch wieder weg!
————-
Übrigens 2 haben die Suchsel nicht gereicht.
Die, die keins mehr bekommen haben, durften dann die Nachschlag-Übung machen – mit Adventsbegriffen 😉
Die Freude war entsprechend „groß“ 😉

————–
Übrigens 3:
Ich hasse hasse hasse das Wort „Suchsel“. Allein wie man es schreibt, ist es schon hässlich.
Klar, Raten = Rätsel. Suchen = Suchsel… aber… nee… ich werde dieses Wort nie nie nie im Unterricht benutzen. Irgend eine passende Alternative wird mir schon einfallen… Wörter-Such-Feld oder so. Aber keinesfalls SUCHSEL. Das geht gar nicht.

Ha, ich nenne es einfach Such-Rätsel. Oder Wörter-Rätsel. Oder… Habt ihr Ideen? 😉

Advertisements

Eine Antwort to “Kunst in der Grundschule – mit Zewa Wisch&Weg ;)”

  1. frederike Himmelsgleich 27. März 2014 um 19:30 #

    Nenne es doch Findel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: