Von Glockengießern & Töpfern

4 Nov

Am Mittwoch kam die Direktorin meiner Schule mal wieder aufgelöst in den Hort gespurtet & fragte, ob nicht jemand am Donnerstag vertreten kann… Alle verdrehen die Augen & sagen nichts… Und was mach ich? Na klar, ich melde mich freiwillig – ich will ja unterrichten 🙂

Danach kurze inhaltliche Besprechung mit dem Lehrer, der ausfallen wird.
Eine Stunde HSK (Heimat- & Sachkunde). Klasse 4b. 4. Stunde.
Okay.
Thema: Traditionelles / Handwerk in Thüringen

Mein Plan:
1. was über die Schiefer & Griffelproduktion in Thüringen (inkl. Finden von Orten auf der Karte)
2. verschiedene Wappen den entsprechenden Handwerkszünften zuordnen
3. herausfinden, welche Produkte im jeweiligen Handwerk hergestellt werden

Soviel zum Plan.

Aufgabe 1 lief schonmal ganz gut. Okay, ein Mädchen hatte plötzlich nen Heulkrampf & musste vor die Tür. Die Jungs pubertieren so langsam vor sich hin & kichern vorzugsweise über Worte wie Furz, Pups, Brust, Arsch…und über eigentlich absolut unlustige Sachen. Hauptsache kichern.

Aufgabe 2 war auch easy, die Handwerkszünfte standen ja da & mussten nur zugeordnet werden.
Beispiele: Maler, Fleischer, Bäcker, Schmied, Töpfer, Färber, Gießer,…

Dann kam jedoch was WAHNSINNIG schwere – was stellen die Leute denn eigentlich her?
Hmmm…. Bei der Kontrolle (mündlich) war ich echt überrascht.
Manche Jungs wussten wirklich viel & konnten viel erklären – anderen eben auch nicht.

Meine Highlights:

„Was stellt ein Fleischer her?“
[ein sehr rundlicher Junger meldet sich, grinst & sagt:]
„WURST!!!“

Noch beim Bearbeiten fragt mich Ella:

„Frau A., was stellt denn ein Glockengießer her?“
Ich: „Streng mal deinen Kopf an. Glocken-gießer…“

Dann fiel der Groschen… oh Mann…

Und am schönsten:

„Beim Töpfern wird was hergestellt?“

„TÖPFE!!!“

Also ich muss ganz ehrlich sagen: langweilig wird einem da nicht… Selbst auf dem Schulhof gehts bei dem tollen Wetter… heute habe ich die Kids  mit meiner Chefin Seilspringen lassen – also nicht alleine, sondern indem WIR das Seil geschwungen haben, ne?
Rekord von Truong: 82 Sprünge.

Mal sehn, was mein rechter Arm morgen dazu sagt 😉

Das war’s für heute, bis bald!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: