#17 Ein weißes Pferd

27 Sep

Ich mag ja die Hausaufgabenzeit.
Immer von 14 – 15 Uhr haben die Kids Zeit dafür. Wie effizient das jeder nutzt ist aber sehr unterschiedlich. Die einen kaspern erstmal 10 Minuten rum (& wundern sich am Ende, dass sie nicht fertig werden). Die anderen setzen sich brav hin & machen.

Highlights heut:
Markus.
–> hat versucht, die Mathe-HA von seiner Nachbarin abzuschreiben. Da er das nicht nur offensichtlich, sondern auch noch falsch gemacht hat, kam er nicht mal mehr zu Deutsch. Aber: wer lesen kann, ist klar im Vorteil 😉
^^
Die Story dient mehr zu meiner eigenen Belustigung. Aber jetzt kommt mein Tageshighlight: 

Marc.
Der ist so richtig knuffig mit seinen halblangen Haaren, seinem coolen Basecap & der lässigen Jeans.
Er sollte heute ne Berichtigung machen (Ne 4 im Diktat, oh ooh) & die reguläre Hausaufgabe.  Dabei ging es heute um Wörter mit CH und SCH. Insgesamt 3 Aufgaben.
Schon am Anfang kam er ständig vor und fragte:
„Frau Aaaaaaah, ich finde das Wort nicht!!!“
„Welches denn?“
„Na Chor“
[dabei stand er mit aufgeschlagenem Wörterbuch vor mir. Aufgeschlagen auf der Seite mit dem K]

5 Minuten später.
„Frau Aaaaaah, ich find das schonwieder nicht.“
„Wasn?“
„Chamäleon“
„Ich: Auf welcher Seite biste denn?“
„Na bei K, was denn sonst?“
„Probiers mal bei C“
„Da find ich auch nichts. “
„Letzter Tipp: Es fängt mit CH an“
–> Aaaaaaah… 😉

DAS war schon lustig. Aber als er dann zur Kontrolle nach vorne kam, konnte ich nicht mehr.
Eine Aufgabe war, das richtige Wort zu finden. Da standen Erklärungen & sie sollten das richtige Wort herausfinden & mithilfe des Wörterbuchs richtig schreiben.
Ja.
Beispiel:
„Eine andere Bezeichnung für den Direktor“
(Hinweis: Die ganze Seite stand unter dem Motto „Wörter mit CH und SCH“)
^^
Da kamen (bei anderen) so Ergebnisse wie „Schulleiter“ (hab ich gelten lassen) oder am Schönsten: „Chef“ 😉

Egal, was ich sagen will:
Bei der Wortgruppe „ein weißes Pferd“ hat Marc hingeschrieben: „streicheln“
LOL
Ich: „Naja, das weiße Pferd kannst du gerne streicheln, aber wie nennt man das denn noch?“
[Es folgt: eine Auswahl der Antworten, die er mir daraufhin (immer mein NEIN abwartend) nannte]:

Stute?
Hengst?
Pony?
EINHORN???

Es war einfach zu niedlich.

Im Hintergrund meldete sich Tanya (ihre HA hatte ich schon kontrolliert & sie wusste es natürlich… Mädchen eben)…

Ich hab ihn dann erlöst.

Wer’s nicht weiß: die richtige Antwort ist „Schimmel“.

Reaktion von Marc?
–> „Iiiiiiih, Schimmel. Das ist doch was ganz anderes!“

Ja, das war mein Tageshighlight 🙂
—-
Allgemeines: Die Kids haben echt Probleme, Wörter richtig aus dem Wörterbuch abzuschreiben.
Da wird aus Chamäleon auf einmal Cameleon. Camälion. Chamalion. Chamälion.
Oder aus dem Chor wird der Cor. Kor. Kohr.

^^
Es gibt aber auch fiese Wörter in unserer Sprache. Tze!
Mehr: morgen 🙂

Advertisements

2 Antworten to “#17 Ein weißes Pferd”

  1. Susi-q 29. September 2011 um 17:18 #

    Manchmal sind sie einfach goldig die Kleinen. =)

    Und das mit dem Einhorn ist wirklich zu niedlich!

    • bambooos 29. September 2011 um 18:44 #

      Stimmt – und wenn man dabei noch in diese kleinen unschuldigen Gesichter guckt… Herrlich! 🙂

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: