#13 Auf ein Neues…

19 Sep

…und so bricht die inzwischen dritte Woche als Krankheitsvertretung an – selbst im angeschlagenen Zustand, aber wen kümmert das schon? Immerhin kann man mich schon wieder ein bisschen hören, ne Krankschreibung ist da keine Option. Außerdem hätte ich die nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können. Denn da wäre die Kollegin mit 64 biestigen Hortkindern ganz allein – und das geht absolut nicht.
Also: hin an die Arbeit, ausgestattet mit Isla-Pastillen. Meine Salbeibonbons hab ich an meinen kränkelnden  Schatz abgegeben (Zitat: „Du hast mich angesteckt!“). Passt. Lief soweit auch ganz gut, auch wenn mich manche Kinder nicht verstehen konnten (oder wollten…). Heute ist John mal wieder rausgestochen. Sein freches Verhalten ging so weit, dass er bei mir auf dem Hof stehen musste. Spielverbot. An meiner Hand. Normalerweise hätte nur bei mir stehen gereicht, aber er muss ja provozieren & mal fix wegrennen, also hab ich sein 2.Klässler-Patschehändchen festgehalten – selbst schuld.
Fahrzeuge gabs heute auch nicht – Klasse 1&2 waren SO laut beim Mittagessen, dass meine Kollegin heute ein Fahrzeugverbot ausgesprochen hat. Fand ich gut, so muss man nur „halb“ so viel ermahnen.
Also konnte es Leander mal anderweitig krachen lassen. Und zwar indem er den kleinen Niclas verprügelte. So richtig mit auf ihn drauf springen (sah aus wie Wrestling) & in Bauch und Rücken treten. Und das Härteste war: nachdem Leander fertig war, kam Niclas nicht mal zu mir. Aber damit konnte ich ihn nicht durchkommen lassen, andere verprügeln geht gar nicht – vor allem nicht grundlos & zum Spaß. Also bin ich hingestampft & hab ihm mal die Leviten gelesen. Zum Glück hatte ich John wieder gehn gelassen, da hatte ich wieder ne Hand frei. Aber im Gegensatz zu John versuchte Leander sich loszureißen & zwar wie verrückt. Erst hab ich dagegen gehalten, ich stand dabei inzwischen schräg. Das war mir dann aber zu doof, also hab ich ihn losgelassen als er sich richtig gegen mich gestemmt hat. ZACK, fiel er auf seinen kleinen dicken Hintern – und glotzte doof.
Dass es seine letzte Chance war interessierte ihn bei den Hausaufgaben nicht – also hab ich mal ein Wörtchen mit seinem Stiefvater gewechselt. Mal sehn wie er morgen drauf ist.
Leo war heute ganz gesittet und hat ganz toll mit Sebastian gespielt. Wenigstens was.

Naja, ich hör jetzt auf für heute – Fringe gucken 😉 Und außerdem krieg ich schonwieder Kopfschmerzen. Bis vor 3 Wochen wusste ich nicht mal, was das ist – jetzt hab ichs fast täglich. Ich wette, das liegt an der Schule & den Schülern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: