#9 Spieglein, Spieglein an der Wand

8 Sep

…oder: „Was zieh ich an, Was zieh ich an?“
^^
In meinem Alter kann man das ja schon sehr gut selbstständig entscheiden. Bei Kindern in der Grundschule (man bedenke, hier liegt das Alter im Schnitt bei 7 – 11 Jahren) liegt das meist in der Hand der Erziehungsberechtigten – nennen wir sie mal salopp: Eltern.
Einige Vertreter dieser mysteriösen Spezies scheinen jedoch nicht in der Lage zu sein, dieser Pflicht nachzukommen.

So kann es schonmal passieren, dass Chayenne an einem 35 Grad-Tag in Leggins, Kleidchen & Langarmshirt in der Schule erscheint. Ich denke, das Kleidchen hätte für den Tag gereicht. Na gut, man muss ja bedenken „Frühs ists aber noch so kalt, nicht dass sie friert…“ Okay, Einwand angenommen. Aber dann kann man als Mutti doch sagen: „Zieh Leggins & Shirt dann nach dem Frühstück / zum Mittag / wenn dir warm ist aus!“ Hm. Macht sie aber nicht. Also tollt Chayenne lustig auf dem Klettergerüst herum, hört nicht auf Erzieher die sagen „Du hast schon nen ganz roten Kopf, zieh doch dein Oberteil aus / komm in den Schatten / ruh dich ein bisschen aus.“ Nein. Chayenne spielt (übrigens mit Katharina, in Stiefeln…) Mutti kommt um 3. Sieht ihr knallrotes Kind. Und meckert. „Dass hier niemand drauf achtet, wie die Kinder rumlaufen. Tze!“

Episode 2 sieht dann beim aktuellen Wetter wie folgt aus:
Wir gehen nach dem Mittag nach draußen. Aufruf meinerseits: „Alle Kinder ziehen ihre Jacken an & setzen ihre Mütze / Kapuze [ih, schreibt man das wirklich ohne t?!] auf“. Hm. Draußen schickt man dann etliche wieder rein, weil sie ihre Jacken vergessen haben. Mein Aufruf war ja auch sehr kompliziert…*hust*
Und dann schaut man sich auf dem Hof um, was man so sieht. Ich möchte anmerken: Es hat seit gestern geregnet. Der Wetterbericht sieht heute maximal 13 Grad vor und natürlich Dauerregen.
Die Eltern, die nachgedacht haben, haben ihren Kindern eine regendichte Jacke mitgegeben, gerne auch mit warmer Fütterung. Auch mitgedacht haben die, die ihren Kleinen nur eine Windjacke mitgegeben haben.
Aber dann gibt es eben immernoch Eltern, die ihre Kinder in Ballerinas (ja, richtig.) oder Sandalen (ja!!!) in die Schule schicken. Oder mit Bolero-Jäckchen (das sind die Dinger, die praktisch nur aus 2 Ärmeln bestehen.) Und diese Eltern wissen auch, dass der normale Schulhof entweder aus Wiese, Steinen oder Sandkasten besteht. Naja.
Ach, und ganz wichtig: an eine Kapuze, Mütze oder zumindest einen Schirm haben die meisten auch nicht gedacht. Braucht man ja auch nicht bei Regen. Nö.

Was ihnen dann aber wieder auffällt ist, dass Justin, Niclas, Leon und Melanie krank sind. Weil die bösen Erzieherinnen mit ihnen draußen waren, bei dem doofen Regenwetter.
(Man merke an: wenn die Kinder nicht raus kommen, drehen sie relativ schnell durch, werden aggressiv, gemein & böse. Meistens.)

So, ich würde mir also wünschen, dass die Eltern frühs man den Wetterbericht checken, ihr Kind entsprechend bekleiden & es instruieren, etwas an ihrer Bekleidungssituation zu ändern (anziehen/ausziehen). Nützlich ist es auch, den Kindern Wechselsachen mitzubringen (sofern Platz in der Schule ist). Besonders bei – gerne mal im Matsch spielenden – Jungs ist das echt notwendig.

Nun ja. Ich finds gut, dass ich den Job mache. In dicker Winterjacke & mit Zwiebelprinzip bekleidet machte mir das Wetter nix aus. Den Schirm hatte ich auch in der Hand. Einzig bei den Schuhen könnte ich noch nachbessern. Durchlatschte Turnschuhe sind nicht wirklich dicht, musste ich feststellen. 😉 Warum hat mir das meine Mami eigentlich nicht gesagt?!

Advertisements

4 Antworten to “#9 Spieglein, Spieglein an der Wand”

  1. Frau Rot 10. September 2011 um 15:12 #

    Hi,

    ein sehr passender Blogname. Ich habe Dich mal in meinen Blogroll aufgenommen.

    Viele Grüße!

    http://frolleinrot.wordpress.com

    • bambooos 18. September 2011 um 18:28 #

      Dankeschön! 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mysterium: Eltern « Der steinige Weg - 17. Oktober 2011

    […] Ich habe ja schon mehrfach über das eigenartige Verhalten mancher Eltern berichtet. Manche erlauben ihren Kindern, andere zu schlagen, andere kleiden sie bei 13 Grad und Regen mit Ballerinas & T-Shirtein… […]

  2. #20 Schluck Sonne « Der steinige Weg - 7. Oktober 2011

    […] Auch die Kinder haben (im besten Fall) ne dickere, regenabweisende Jacke an (darüber habe ich HIER ja schon berichtet). Heute liefen aber viele mit Fleece-Jacken ohne Kapuze rum – sehr schlau […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: